Datenschutz
 
Karies  
Karies entsteht durch Ansteckung mit Bakterien, die als Plaque (Zahnbelag) besonders in Grübchen auf der Kaufläche und in Zwischenräumen kleinste Mengen Zucker schnell in Säure verwandeln, was zur Lösung von Mineralienführt. Je nach  Säurelöslichkeit / Härte und Häufigkeit der Säurebelastung können diese in einem Gleichgewichtszustand anschliessend wieder eingelagert werden = Remineralisierung.Karies 
Woran Sie einen guten Zahnarzt erkennen  
Breite Fortbildung, viel Raum für Vorsorge, gründliche Untersuchung und ausführliche Beratung zur Langzeit-Perspektive und Präzisionsarbeit im Mikrobereich, also mit mikroskopartiger Vergrösserung und Tiefenausleuchtung sind die Säulen der langfristigen Zahnerhaltung, die nur im Team und in Zusammenarbeit mit dem aufgeklärten Patienten erreichbar ist. 
Präzision, Funktion und Dauerhaftigkeit  
Dicht wie ein U-Boot und stabil wie die Pyramiden von Gizeh, dazu schön wie glänzender Schmelz und scharf wie ein Mahlwerk: ein bisschen viel verlangt! Aber mit Erfahrung, Sorgfalt, medizinischen Wissen und handwerklichem Können sowie besten Materialien und Verfahren geht fast alles. Aber vor allem müssen Strategie und Fundament stimmen! 
Zahnschmerzen: Was ist da los?
Vom empfindlichen Zahnhals bis zur lebensbedrohlichen Eiterung: Nur der Fachmann kann es richtig deuten! Je nach Herkunft aus verschiedenen Geweben und je nach Erkrankung derselben ergibt sich ein ausgesprochen komplexes Feld oft schwer differenzierbarer Schmerzzustände: Betroffene Gewebe können sein: Kaumuskeln, Kiefergelenke, Nerven, Zahnfleisch, Schleimhaut, Knochen, Knochenhaut, Wurzelhaut, Zahnhals, Zahnnerv.  
Schmerzen oder Entzündung nach Wurzelkanalbehandlung: Was Nun?
Zahn erhalten oder raus damit? In mässigem Umfang sind Schmerzen nach einer Wurzelbehandlung normal. Wenn sie aber so stark werden, dass Sie schon stark an eine Schmerztablette denken müssen... 
  
Muss er wirklich raus? Und was dann?  
Im Zweifel: Erstmal nein! Denn heute gibt es eigentlich nur zwei Situationen, in denen überhaupt keine Wahl bleibt, ausser einen Zahn zu entfernen: Natürlich dann, wenn er durch extreme Lockerung schon fast von alleine herausfällt, also keinen knöchernen Halt mehr hat, und zweitens, wenn die Zahnwurzel der Länge nach gebrochen ist. 
 
Schmerzfreier Zahnarzttermin garantiert!  
Über Jahrhunderte stand Zahnarzt ebenso für Schmerzen wie Winter für Schnee: Es ging in aller Regel nicht ohne. 
Funktionsstörugen  
Ihre Zähne können ganz schön gefährlich werden – auch Ihnen und sich selbst! Zähne können ihre Aufgaben nur wahrnehmen, wenn auch die funktionell dazugehörigen Organe gesund sind: Kaumuskeln und Kiefergelenke.  
Weisheitszähne  
Die richtige Entscheidung treffen – und schmerzlos umsetzen: Oft müssen sie raus, dann aber bitte zum richtigen Zeitpunkt und ohne das vielbefürchtete Drama.  
   
Startseite Impressum Kontakt Lexikon NLexikon  OLexikon PLexikon QLexikon RLexikon SLexikon TLexikon ULexikon VLexikon WLexikon XLexikon YLexikon Z